Das KulturNetzKöln ist eine spartenübergreifende kulturpolitische Interessenvertretung und Aktionsplattform der freien Künstler*innen und Kulturschaffenden sowie ihrer Gruppen, Ensembles, Verbände, Initiativen und Spielstätten. Das KulturNetzKöln ist seit dem 16.September 2020 als gemeinnütziger Verein, aktuell mit den acht Sektionen bildende Kunst,
Film, Literatur, Musik, spartenübergreifende offene Sektion, Tanz, Theater, Zeitgenössischer Zirkus, verfasst. Über öffentliche Plena und Veranstaltungen können sich alle Menschen, die sich der freien Kunstszene zugehörig fühlen, an der Willensbildung des KulturNetzKöln beteiligen. Der aktuell 18-köpfige Vorstand des KulturNetzKöln, in dem alle Sektionen mit ihren Sprecher*innen vertreten sind, formuliert, entwickelt und vertritt im Einvernehmen politische Ziele und Initiativen, die das gemeinsame Interesse aller freien Künstler*innen und Kulturschaffenden in Köln betreffen.

 
Bettina Fischer (geschäftsführender Vorstand / Literatur)
Dietmar Kobboldt (geschäftsführender Vorstand)
Lale Konuk (geschäftsführender Vorstand)
Petra Gieler und Meryem Erkus (Bildende Kunst)
Michael Aust und Marion Kranen (Film)
Thomas Gläßer und Janning Trumann (Musik)
Stefan Kraft und Manuel Moser (Theater)
Barbara Fuchs und Sonia Franken (Tanz)
Tim Behren und Dominikus Moos (zeitgenössischer Zirkus)
Elisabeth Deckers und Aron Schmidt (Offene Sektion)
Billie-Marie Wempe (Diversitäts-Beauftragte)